Datenschutzhinweise

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

Hausverwaltung Kühn, Inhaber Wolfgang Kühn
Anschrift: Jahnstraße 17, 08058 Zwickau
Telefon: 0375 - 289 400 30
Fax 0375 - 289 400 350
E-Mail: info@kuehn-hausverwaltung.de

 

2. Quelle der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Zuge unserer Geschäftsbeziehung von unseren Vertragspartnern (z. B. Makler, Banken, Mieter, Eigentümer, Hausverwaltungen, Immobilienbörsen, Dienstleistern und sonstigen Partnern) sowie Interessenten erhalten. Daneben verarbeiten wir – sollte dies für die Erbringung unserer Leistungen erforderlich sein – personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen zulässigerweise gewinnen oder die uns von sonstigen Dritten (z. B. Auskunftei) berechtigt übermittelt werden.

 

3. Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden:

Wir verarbeiten folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Stammdaten (zB Name, Geburtsdatum, Ausweisdaten)
  • Kontaktdaten (zB Postanschrift, Telefonnummer, E-Mai-Adresse)
  • Auftrags- und Vertragsdaten (zB Liegenschaftsadresse, Vertragsbeginn und -ende, Zählernummer, Bankverbindung,)
  • Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (zB Ablesewerte Wasserzähler, Stromzähler und Heizkostenverteiler,)
  • Bonitätsdaten (z.B. Einkommen inkl. Nachweisen)

sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbaren Daten.

 

4. Zwecke der Datenverarbeitung

Zwecke der Datenverarbeitung sind Erstellen von Exposés, Miet- und Kaufanbahnung, Begründung, Durchführung und Beendigung von Mietverhältnissen (insbesondere Mietverwaltung, Betriebskostenabrechnung und -umlage; Anlage von Mietkautionen, Bau- und Reparaturmaßnahmen, Ermittlung von Bonitätsrisiken, Kontaktaufnahme für Besichtigung der Mietwohnung vor Auszug); Begründung, Durchführung und Beendigung von WEG- und Sondereigentumsverwaltungen; Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbaren Zwecke;

 

5. Empfänger und Kategorien der personenbezogenen Daten:

Mieter; Mietinteressenten; Immobilieneigentümer; Makler; Käufer und Kaufinteressenten von Immobilien; Notare; Banken; Handwerker; Lieferanten; Versorger; IT-Dienstleister und sonstige Dienstleister, wie z. B. Steuerberater, Rechtsanwälte, Ableseunternehmen; staatliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften (Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften) erhalten, z. B. Meldebehörde, Sozialversicherungsträger und Finanzbehörden sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Empfänger.

 

6. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Verarbeitung der Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 a bis c und f: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO); Erfüllung von vertraglichen Pflichten oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO); Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO); Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder Dritter (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO), z.B. Sicherstellung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs, Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, Ermittlung Bonitäts- und Ausfallrisiken.

 

7. Regelfristen für die Löschung der Daten:

Die Kriterien zur Festlegung der Dauer der Speicherung bemessen sich nach Ende des Zwecks und anschließender gesetzlicher Aufbewahrungsfrist.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete und ggf. eingeschränkte – Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten (HGB, AO: Aufbewahrungs- bzw. Dokumentationsfristen bis zu 10 Jahre); Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften (gemäß den §§ 195 ff. des BGB beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre, unter besonderen Umständen allerdings bis zu 30 Jahren); sonstige Aufbewahrungs- bzw. Dokumentationsfristen (Geldwäschegesetz, Makler- und Bauträgerverordnung).

 

8. Betroffenenrechte

Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten: Recht auf Auskunft, Recht auf Berichtigung oder Löschung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

Sofern Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO verarbeitet haben, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@kuehn-hausverwaltung.de

 

Stand:  25. Mai 2018